Die Macht der Kränkung und die Kraft des Vergebens - Rainer Haller und Melanie Wolfers in Vortrag und Gespräch

Die Macht der Kränkung und die Kraft des Vergebens - Rainer Haller und Melanie Wolfers in Vortrag und Gespräch

Moderation: Johannes Kaup, ORF-Rundfunk-Redakteur
Termin: Mi., 29.11.2017, 18.30 Uhr
Ort: Festsaal des Erzbischöflischen Palais, Wollzeile 2, 1010 Wien
Beitrag: 15 € / 12 €
Anmeldung erbeten bis 22.11.2017

Begrenzte TeilnehmerInnenzahl
Eine Veranstaltung der „Akademie am Dom“ in Wien

Kränkungen sind eine große psychologische Macht und liegen vielen menschlichen Problemen zu Grunde. Sie treffen uns im Innersten, können sowohl psychische als auch körperliche Krankheiten auslösen und führen

zu zahlreichen privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Konflikten. In der Arbeitswelt haben sie besonders  als Mobbing große Bedeutung und verursachen dadurch enorme Kosten. Anhand ausgewählter Beispiele wird veranschaulicht, welche Macht Kränkungen über jeden von uns ausüben.
Ein Weg, um seelische Verletzungen zu überwinden und an ihnen zu wachsen, ist der Prozess der inneren Aussöhnung. Wer zu vergeben lernt, lässt die Schatten der Vergangenheit hinter sich. Es werden Schritte aufgezeigt, um die Macht der Kränkung zu überwinden und von Neuem vorwärts zu leben.
Reinhard HALLER – Psychiater, Neurologe und Psychotherapeut – ist Chefarzt einer psychiatrisch-psychotherapeutischen Klinik mit dem Schwerpunkt Abhängigkeitserkrankungen. Bekannt ist er als national und international tätiger  forensischer Psychiater und Gerichtsgutachter, Lehrbeauftragter an der Universität Innsbruck für Forensische Psychiatrie sowie renommierter Autor etlicher Fach- und Sachbücher.
Die Ordensfrau Melanie Wolfers – Theologin und Philosophin - ist Seelsorgerin, Leiterin von IMpulsLEBEN und Bestseller-Autorin (www.melaniewolfers.at).

Bücher zum Thema: Reinhard Haller, Die Macht der Kränkung, Wals bei Salzburg 2015
Melanie Wolfers, Die Kraft des Vergebens. Wie wir Kränkungen überwinden und neu lebendig werden, Herder 4. Auflage 2016